kreissparkasse 455

Ergebnisse & Berichte

Roleber - Herren
 
Herren II - Telk. Baskets 72:62
BG Bonn 5 - Herren III 44:53
Sieglar - Damen  68:42
U18 - ErftBaskets 75:21
U16 - Bergische Löwen
51:87
Mondorf-Sieglar - U14 63:46
U12 - ErftBaskets 45:76
BG Bonn 3 - U12w 37:43

Die nächsten Heimspiele

01.02.
 17:00 Damen - DJK Frankenberg 2
 19:00 Herren - BC Köln-Pesch
 
 
  

Damen: Immerhin läuft es im Pokal

Die Landesliga-Damen des TuS Zülpich mussten am letzten Spieltag im Jahr 2019 noch eine ordentliche Niederlage hinnehmen. Gegen die Dragons Rhöndorf wurde das Team von Trainer Marc Grospitz am Ende regelrecht mit 57:95 aus der Halle geschossen und belegt nun den neunten Tabellenplatz. Während es in der Meisterschaft nicht so zufriedenstellend läuft, können sich die Damen immerhin über Erfolge im Pokalwettbewerb freuen. Am Wochenende vor Weihnachten besiegten die Zülpicher das Oberliga -Team der DJK Südwest Köln mit 69:65 und stehen nun im Viertelfinale des WBV-Pokals der Damen.

Zunächst einmal ein paar Worte zum Spiel gegen die Dragons Rhöndorf. Eigentlich waren die Gastgeber Vorletzter in der Tabelle, doch als es nach der fünften Spielminute bereits 1:18 stand, war das Spiel bereits aus den eigenen Händen gegeben. Die TuS-Damen kamen überhaupt nicht mit dem extrem schnellen Spiel der Gastgeber klar und bekamen einen Dreier nach dem anderen „ins Gesicht“ geworfen. Rhöndorf traf hochprozentig und auf der eigenen Seite machte man ausschließlich sechs Freiwurftreffer im ersten Viertel. Bis zur Halbzeit änderte sich nicht allzu viel undso gingen die Gäste mit 23:53 in die zweite Halbzeit. Ganz so leicht wollte sich das Team dann doch nicht geschlagen geben und alle kämpften immerhin viel besser als in den ersten beiden Vierteln. Trotzdem warf Rhöndorf 17!!! Dreier im ganzen Spiel und dem konnten die TuS Damen definitiv nicht gegen halten.

Eine Woche später wurde die hohe Niederlage noch aus den Köpfen der TuS-Damen verjagt. Gegen die Oberliga-Mannschaft wurde eine bärenstarke zweite Halbzeit gespielt und ein 23-Punkte Rückstand noch aufgeholt. Die erste Halbzeit lief dabei eher schleppend. Köln spielte eine Manndeckung, womit die Gastgeber aus der Römerstadt nicht so gut klarkamen. Viele Einzelaktionen führten zu Turnovers und vielzu oft wurden die eigenen Chancen liegen gelassen. Ins zweite Viertel ging es mit 11:18, ehe Köln einen 13:0-Run lief und der TuS mit 13:31 hinten lag. Anschließend wurden die Köpfe hängen gelassen und zur Halbzeit mit 24:47 schien das Spiel eigentlich auch schon verloren.

Doch dann passierte wunderliches, die Damen stellten auf eine Manndeckung um, übten viel mehr Druck aus, womit die Gäste gar nicht klar kamen. Punkt für Punkt wurde sich als Team zurückgekämpft, viele Steals in der Defense ließen einen Fastbreak nach dem anderen laufen. Innerhalb von fünf Spielminuten liefen die Gastgeber einen 15:0-Run und gewannen das dritte Viertel mit 21:7. Mit neun Punkten tief ging es ins letzte Viertel. Und auch hier lief es weiterhin rund für die Damen. Ein zweiter Run gelang (17:3-Run) und der Ausgleich in der 38. Spielminute (63:63). Es wurde weiterhin super geile Defense gespielt und am Ende gewinnen die TuS-Damen hochverdient mit 69:65.

Das Viertelfinale im WBV-Pokal steht vom 27.01. bis 02.02.2020 im Terminkalender. Gegner wird nun Regionalligist AstroStars Bochum sein. Mit der Meisterschaftssaison geht es am 11.01.2020 weiter, wobei dann hoffentlich an die gelungenen Pokalspiele angeknüpft wird.

Gegen DJK Südwest Köln spielten: Maja, Lexi (28), Caro K. (2), Severine, Jana (8), Caro A., Krystina, Leandra (8), Eva (2), Steffi (17), Anja (4). 

©2015-2018 TuS Chlodwig Zülpich · WebDesign / Hosting: ZetCom Mediendesign, Zülpich · Impressum · Datenschutzerklärung